PLAYA DEL MEDANO

Badestrand und Surferparadies

Als einer der wenigen natürlichen Sandstrände im Süden Teneriffas ist der Playa del Médano mit einer Länge von mehr als drei Kilometern der längste seiner Art auf der Kanareninsel. In einem Halbrund verbindet der Strand das Hafenbecken von El Médano mit dem eindrucksvollen Montaña Roja, dem kegelförmigen Berg aus rotem Lavagestein und das ihn umgebende Naturschutzgebiet. Rund 170 Meter hoch ist der kleine Ascheberg und daher leicht zu besteigen. Er bietet somit Gelegenheit zu einem abwechslungsreichen und aktiven Strandprogramm. Da der Montaña Roja und die ihn umgebenden Sanddünnen ein Naturschutzgebiet bilden, ist dieser Bereich des Strandes unbebaut geblieben. Badegäste und Surfer genießen daher an dem zur Gemeinde Granadilla de Abona gehörenden Strand eine einzigartige Natur.

Playa del Medano - ist umgeben von luxuriösen Hotel in typisch kanarischen Architektur


Playa del Médano – Surferparadies mit zuverlässigem Nord-Ost Passat

An diesem sichelförmigen Strand besteht eine zuverlässige Windströmung, die auf Teneriffa einzigartig ist. Daher gilt der Strand als beliebtester Surf- und Kitesurfspot der Insel. Surfer und Kitesurfer finden nicht nur hervorragende Windverhältnisse und einen angenehm flach abfallenden Strand für den idealen Einstieg ins Meer, sondern auch eine rundum perfekte Infrastruktur. Zahlreiche Surfshops bieten Wind- und Kitesurfausrüstungen zum Kauf und zur Miete an. In den Surfschulen besteht die Möglichkeit, Surf- und Kitesurfkurse der verschiedenen Schwierigkeitsklassen zu buchen und so auch den Einstieg in den beliebten Sport zu finden.


Als Badestrand auch bei Familien beliebt

Aufgrund seiner Länge bietet der Playa del Médano ausreichend Platz für Surfer und Badegäste, ohne gegenseitige Störungen. Der natürliche graue Sandstrand im Bereich der Plaza del Médano ist aufgrund des beständigen Windes immer mit einer Schicht aus hellem Saharasand bedeckt. Dieser Bereich ist beliebt bei den Badegästen und aufgrund des flachen Wassers und der sanften Brandung besonders bei Familien mit Kindern. Hier besteht die Möglichkeit, Liegen und Sonnenschirme zu mieten. Mit einer Breite von 30 Metern bei Niedrigwasser ist der Playa del Médano nicht nur der längste Naturstrand Teneriffas, sondern auch außergewöhnlich breit. Am Höhepunkt der Flut allerdings reduziert sich die Breite deutlich. Dann besteht für die Strandbesucher jedoch die Möglichkeit, auf die gemütlichen Cafés und Bars an der Plaza, dem Dorfplatz von Médano, auszuweichen, die direkt an den Strand angrenzt. Die überwiegend jüngeren Surfer finden nach dem Sport Abwechslung in einer der Discos, die am Abend für Unterhaltung sorgen.

Playa del Medano - der kleine bei der Plaza del Medano erfreut sich einer großen Beliebtheit bei Familien mit Kindern